Reise-Orga

[Castellano] [English]

Wie wird die Reise organisiert und wer ist an der Koordinierung beteiligt?

Nach aktuellem Stand wird eine Delegation aus Compañer@s der Ejército Zapatista de Liberación Nacional (EZLN), des Congreso Nacional Indígena (CNI) und der Frente de Pueblos en Defensa del Agua y la Tierra de Morelos, Tlaxcala y Puebla (FPDTA-MPT) von Juli bis Oktober 2021 das Europa von unten und links besuchen. Die Zapatistas senden voraussichtlich 120 Personen, davon ca. 100 Frauen. Die gesamte Delegation wird vermutlich 160 Personen umfassen, die sich im Laufe der Reise auch auf verschiedene Orte aufteilen werden.
Wann, wie lange und mit wie vielen Compañer@s genau sie in Deutschland zu Besuch sein werden, steht noch nicht fest. Am 3. Mai sticht die zapatistische Vorhut in See. Sie wird im Laufe des Junis in Vigo, Galizien an Land gehen und gemeinsam mit den europäischen Partner*innen den genauen Ablauf der Reise planen. Den 13. August, 500. Jahrestag der Conquista, will die Delegation in Madrid „feiern“.

Das Ya-Basta-Netz ist über das Europa-Zapatista-Netzwerk mit Organisationen, Kollektiven, Gruppen u.a. in anderen europäischen Ländern vernetzt, um die Reise gemeinsam zu koordinieren. Als Netz übernehmen wir vor allem diese Funktion eines Scharniers zur internationalen Ebene sowie zur Vernetzung innerhalb Deutschlands. Außerdem übernehmen wir technisch-organisatorische Aufgaben.

An der Organisierung werden wesentlich mehr Menschen und Gruppen außerhalb als innerhalb des Ya-Basta-Netzes beteiligt sein. Zusammen bilden wir das Netz der Rebellion (#NetzDerRebellion). Innerhalb Deutschlands organisieren wir die Planung der Reise wie folgt:

Zum einen gibt es regionsübergreifende Arbeitsgruppen. Die thematischen Arbeitsgruppen umfassen bisher: Feministischer Kampf & FLINTA*-Organisierung (Frauen, Lesben, Inter, nicht binäre, Trans- und Agender-Personen sowie *Menschen, die sich in keiner der vorgenannten Kategorien einordnen), Klima & Umwelt, Neoliberalismus & Antikapitalismus, Antirassismus & Antifaschismus, migrantische Selbstorganisierung, Krieg & Frieden, mentale Selbstverteidigung & Gesundheit sowie Landwirtschaft & Ernährungssouveränität. In diesen wird zu den verschiedenen Kämpfen gearbeitet und Delegierte der verschiedenen Bewegungen überlegen gemeinsam, wie Austausch und gemeinsame Aktionen mit der Delegation aussehen können. Daneben gibt es technisch-organisatorische Arbeitsgruppen, genannt Strukturgruppen, die u.a. zu Finanzierung, Übersetzung während der Reise und Transport arbeiten.

Zum anderen organisieren wir uns mittels lokaler Vernetzung: An einigen Orten gibt es eine lokale/regionale Vernetzung mit Gruppen von unten und links, mit einem sehr breiten Spektrum an Themen. Hier wird überlegt, was vor Ort organisiert werden soll. Außerdem können Menschen bei Interesse an die Arbeitsgruppen vermittelt werden. Diese Orte sind auch potentiell die Stationen der Delegation innerhalb Deutschlands. Die Liste von Orten mit (beginnender) lokaler Vernetzung ist unten zu finden.

Die regionalen Vernetzungsgruppen und die thematischen Arbeitsgruppen sowie die Strukturgruppen kommen in einem gemeinsamen Koordinierungskreis zusammen, wohin sie Delegierte entsenden. Wir orientieren uns dabei an den zapatistischen Prinzipien, wonach unter anderem Entscheidungen möglichst an der Basis und im Konsens getroffen werden.

Sowohl die AGs als auch die lokalen Vernetzungen können noch erweitert werden und die bestehenden Gruppen sind offen für interessierte Menschen. Wenn Ihr in Eurer Gegend einen Besuch der zapatistischen Delegation organisieren wollt oder Euch ein wichtiges Thema fehlt, zu dem Ihr Euch gern mit der Delegation austauschen, vernetzen und vielleicht sogar eine gemeinsame Aktion planen wollt, schreibt uns an ya-basta-kontakt[at]riseup.net. Allerdings können wir keine Garantie dafür geben, dass alle Wünsche bei der Planung der Reise berücksichtigt werden können – das letzte Wort haben eh die Compañer@s, deren Besuch wir vorbereiten.

Bereits aktive AGs und ihre jeweiligen Kontakte:

1. Thematische Arbeitsgruppen (Kämpfe)

2. Strukturgruppen (Orga & Infrastruktur)

3. Vernetzungsgruppen (lokal & regional)