Protest und Repression – Autobahnbau in Mexiko und Deutschland

Am 26.3. 10h in Mexiko / 17h in Deutschland

Was haben eine indigene Basisbewegung in Bachajón, Mexiko und Aktivist*innen aus dem Danni in Deutschland gemeinsam? Richtig, beide müssen ihren Wald vor der Zerstörung beschützen, weil statt ihm eine Autobahn gebaut werden soll – zum Nutzen des Wirtschaftswachstums und zum Schaden der Natur und damit auch aller Menschen. Beide werden für ihren Einsatz gegen Umweltzerstörung und Vertreibung vom Staat bestraft, wenn auch in sehr unterschiedlichem Ausmaß. Beide verteidigen nicht nur ein Ökosystem, sondern auch eine gesellschaftliche Alternative zur neoliberalen Vereinzelung und Ausbeutung.

Darüber wollen wir mit Aktivist*innen beider Seiten ins Gespräch kommen – über die jeweiligen Erfahrungen und wie wir uns gegenseitig unterstützen können.

Verfolgt das Gespräch mit und beteiligt Euch an der Diskussion – live auf Facebook oder hier:

Livestream

#LaGiraZapatistaVa #NetzDerRebellion #ComunidadFrayBa #keinea49 #dannibleibt

Solifoto aus dem Danni

3 Wochen nach dem Conversatorio, am 16.4.2021 wenden wir uns vom Klimacamp im Danni entschieden gegen den Bau der Autobahn San Cristóbal-Palenque, gegen die geplante Basis der Guardia Nacional in Chilón sowie gegen die willkürliche staatliche Verfolgung der Aktivist*innen!

Danni und Bachajón, wir stehen Seite an Seite – für das Leben und gegen die Repression!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.